Gozdzik nowe logo

Action-research in Contemporary Culture

 and  Education  -  Practice  and  Theory

Über uns


Entstehung
accept team bk 2Das Forschungsteam für das Monitoring der Veränderungen in der Kultur und Bildung, auch ACCEPT genannt, wurde im Juli 2011 an der Fakultät der Pädagogischen Wissenschaften der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń gegründet. Warum ACCEPT? Es ist das Geheimnis eines der ersten Treffen, während dessen wir unsere Pläne und Prinzipien entworfen haben. Der Anreger dieses Unternehmens war Dr. Filip Nalaskowski, der, wie jeder richtige Leader, die Verantwortung für die endgültige Gestaltung des Ganzen sowie alle Personalentscheidungen übernimmt. Wir sind eine völlig autonome Gruppe, die unter der Leitung ihres Leaders agiert und gleichzeitig keine Symptome der Steuerung von Außen aufweist.

Mission
Wir sind ein Forschungsteam, das aus fünf arbeitsamen, dynamischen und vor allem ehrgeizigen jungen Doktoren/-innen besteht, die auf dem besten Weg zur Habilitation sind, sowie aus einer Doktorandin, die ihre Dissertation vorbereitet. Wir alle sind mit dem intellektuellen Milieu von Toruń verbunden (Nikolaus-Kopernikus-Universität, Bankhochschule), manche von uns haben ihr berufliches Leben auch an Olsztyn gebunden (Hochschule für Informatik und Ökonomie des Vereins zum Allgemeinwissen in Olsztyn). Unsere Mission ist es, an der Entwicklung der wissenschaftlichen Disziplin Pädagogik sowie an der Entwicklung der Fakultät, aus der wir stammen, zu arbeiten. Was unterscheidet uns von anderen? Vor allem die Begabung, der Ehrgeiz und die überdurchschnittliche Aktivität. Uns verbinden kühne Forschungspläne und der Mut auf dem Weg zu ihrer Realisation. Wir sind anerkannt und belohnt für unsere bisherige Tätigkeit sowie für die durchgeführten Forschungen. Wir wollen mehr. Unsere Kompetenzen und Fähigkeiten ergänzen sich. Unter diesem Aspekt haben wir uns ideal angepasst, wir ergänzen uns einander vortrefflich. Unter uns befindet sich ein Spezialist für die Forschungsbudgetplanung und für alle finanziellen Angelegenheiten. Für die Aushandlung des Vergütungssatzes sowie die Vorbereitung der langfristigen Längsforschungspläne. Es gibt unter uns auch eine Person, die sich auf das Implizieren der neuesten technologischen Leistungen in Projekte spezialisiert und geläufig moderne multimediale Geräte bedient. Das sind zwei aus sechs Pfeilern, auf die sich unser Team stützt. Im Team gibt es auch Spezialisten aus dem Bereich der Bildungsphilosophie, POP-Kultur, Unterrichtsmethodik und der breit verstandenen Sprache (die Sprache der Pädagogik, Medien, Wissenschaft, des Projekteschreibens sowie die Fremdsprachen).

 

image1 image2 image3